[Oral-B] Das WOW-Experiment

Hallo meine Lieben!

Erst mal lieben Dank an Oral-B, das ich die Oral-B testen darf, …
der Akku ist nun geladen und es konnte losgehen…

Zuerst muss also der Akku geladen werden… dies kann bis zu 18 Stunden dauern. Die grüne Anzeige blinkt bis zum vollständigen Aufladen stätig, und erlischt, sobald der Akku voll ist.

Währenddessen kann man sich die Gebrauchsanweisung durchlesen. Die Oral-B erklärt sich aber von alleine… für diejenigen, denen elektronische Zahnbürsten kein Fremdwort ist, dürfte die Vorbereitung also kein Problem darstellen.

Ist der Akku also geladen, braucht man die Austeckbürste nur noch auf die Vorrichtung schieben.

“Professional Timer – ein kurzes, stotterndes Geräusch erinnert Sie in 30-Sekunden-Intervallen, alle vier Kieferquadranten gleich lang zu putzen. Ein längeres, stotterndes Geräusch zeigt das Erreichen der vom Zahnarzt empfohlenen zweiminütigen Putzzeit an. […]

Druckkontrolle – Um bestmögliche Putzergebnisse zu erzielen, verfügt Ihre Zahnbürste über eine Andruckkontrolle. Sollten Sie beim Putzen zu viel Druck ausüben, werden die ultraschnellen Seitwärtsbewegungen fortgesetzt, die pulsierenden Vor- und Rückwärtsbewegungen jedoch setzen aus. Sie merken dies am veränderten Laufgeräusch Ihrer Zahnbürste.”

Ich habe nun eine elektrische Zahnbürste zuhause – jedoch eine günstigere… Und ich muss sagen, der Unterschied ist enorm! Die Oral-B ist etwas lauter und vibriert ungemein. Ich muss mir erst einmal ein paar Tage hintereinander die Zähne damit putzen, um mich daran zu gewöhnen. Zahnfleischbluten in der ersten Zeit wäre wohl normal – dies lässt nach ein paar Tagen nach… (ansonsten bitte einen Zahnarzt aufsuchen) …man sollte allerdings die Zahnbürste die Zähne putzen lassen – also ohne viel Druck arbeiten.

Ich finde auch, das die Zahnbürste durch die hohe Vibration sehr im Mund kribbelt. Ja, es ist auch irgendwie schon witzig, obwohl ich beim ersten mal abbrechen musste. Wahrscheinlich muss man mit der Oral-B das Zähneputzen neu erlernen. *g*

Allerdings ist mir schon nach den ersten Tagen aufgefallen, das meine Zähne viel länger glatt sind und der Atem viel länger frisch ist. Ich bin absolut begeistert…

Freundinnen hatte ich auch davon erzählt, das ich diese Zahnbürste testen darf und eine davon meinte gleich: Ganz lieben Gruß an Oral-B – sie wäre eine zufriedene Kundin und kauft regelmäßig neue Aufsteckbürsten – ihr kommt keine andere Zahnbürste ins Haus.
Ja – mittlerweile kann ich sie verstehen.

Apropos Aufsteckbürste… Ganz interessant finde ich diese Oral-B-Aufsteckbürsten… Diese verfügen über blaue INDICATOR-Borsten, die einem anzeigen, wann man den Bürstenkopf tauschen sollte – da hat jemand mitgedacht. 😉
„Beim gründlichen Putzen zweimal täglich für zwei Minuten verblasst die blaue Farbe dieser speziellen Borsten nach ca. 3 Monaten zur Hälfte und zeigt damit an, dass der Bürstenkopf gewechselt werden sollte.“

In meinem Testpaket war auch die blend-a-med complete Schutz Zahncreme enthalten, und diese rosa Tabletten… die möchte ich allerdings nicht nutzen – kennt ihr die noch aus eurer Kindheit –
Wenn der Schulzahnarzt kam? Furchtbar oder?!

Ich werde fleißig weiterputzen und freu mich schon aufs “kribbeln”… 😉

Lieben Gruss euere Ela

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s